Pressespiegel 2013-2014

Wo aus Bildung Zukunft wird

Schüler und Lehrer veranstalten Tag der offenen Tür am 8. November im Beruflichen Bildungszentrum Norderstedt.

Hier lernen mehr als 3000 Schüler, darunter zwei Drittel Auszubildende aus der Region. Hier werden die Grundsteine dafür gelegt, dass die jungen Heranwachsenden auf dem Arbeitsmarkt einen guten Platz finden. Hier, das ist das Berufsbildungszentrum, kurz BBZ.

Wie diese Ausbildung aussieht, welche Möglichkeiten das Berufsbildungszentrum für den Unterricht hat, wer dort zur Schule geht – das alles und noch viel mehr können junge Menschen am Tag der offenen Tür erfahren. Am Freitag, den 08. November, von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr präsentieren Lehrer und Schüler ihre Einrichtung an der Moorbekstraße 17. Die Veranstaltung steht unter dem Motto Wo aus Bildung Zukunft wird.

Die Einrichtung war in den 70er-Jahren als Außenstelle der Kreisberufsschule in Bad Segeberg gegründet worden. Im vorigen Jahr erhielt die Schule den Titel Regionales Bildungszentrum des Kreises Segeberg. Erst wenige Monate alt, ist die jüngste Auszeichnung: Im Rahmen einer Feierstunde übergab der Kieler Staatssekretär Dirk Loßack der Norderstedter Schulleitung das Zertifikat als Weiterbildungsträger der Arbeitsagentur. Schleswig-Holstein hat als eines der ersten Bundesländer seine Berufsbildungszentren und Berufsbildenden Schulen nach den Qualitätsanforderungen der Agentur für Arbeit überprüfen lassen. Damit können diese als anerkannte Träger Maßnahmen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung übernehmen. Qualität ist kein Zufall. Es gehören Intelligenz und Wille dazu, ein Ding besser zu machen, zitierte der Staatsekretär einen englischen Dichter.

Diesen guten Eindruck wollen Schüler und Lehrer am kommenden Freitag gegenüber ihren möglichen künftigen Mitschülern bestätigen. Das Berufsbildungszentrum stellt seine Leistungspalette sowohl in den verschiedenen vollzeitschulischen Bildungsgängen als auch im berufsschulischen Teil der dualen Ausbildung in diversen Berufsbildern vor.

Die Besucher erleben Unterricht vom handwerklichen Steinschlagen für die Kunst bis zur Digitaltechnik. Die Schüler führen vor, wie Lego-Roboter programmiert werden und was sie dann alles können. Sie zeigen erstaunliche Phämomene und berichten aus eigener Erfahrung, wie ein Bewerbungstest läuft. Dazu gibt es Saft aus der Obstpresse und Fingerfood. Theatergruppen unterhalten die Gäste und sogar eine Massage wird angeboten – also nichts wie hin, denn Bildung ist Zukunft.

Quelle: Hamburger Abendblatt vom 03.11.2013

Kontakt

  • Tel.: 040 52203-0
  • Fax: 040 52203-255

Anfahrt

  • BBZ Norderstedt
  • Moorbekstraße 17
  • 22846 Norderstedt

Schulsekretariat

  • Montag - Donnerstag
  • 07:00 - 15:00 Uhr
  • Freitag
  • 07:00 - 14:00 Uhr