Comenius 2014 - Bulgarien

BBZ Norderstedt - Comenius-Projekt 2012 – 2014

Projekttreffen in Varna/Bulgarien (18.03. – 23.03.2014)

Delegationsmitglieder:

Lehrkräfte:
G. Bader, E. Rahkonen, A. Bader
Schüler/-innen:
T. Dudeck, M. Lewedey, V. Nagel, O. Schmetzer, D. Sheri, Ö. Yener

Hier der Reisebericht

18.03.2014

Unsere Gruppe trifft sich um 05:30 Uhr am Hamburger Flughafen. Alle sind pünktlich – ein gutes Omen, wie sich im Nachhinein herausstellt. Pünktlich um 06:55 Uhr startet das Flugzeug. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Wien, wo die österreichische Delegation dazu stößt, geht es problemlos weiter nach Varna.

Am Flughafen in Varna werden wir von Lehrkräften und der Schulleiterin empfangen. Auf der Fahrt zur Schule, wo die Gastfamilien unserer Schülerinnen und Schüler warten, sammeln wir erste Eindrücke von der Stadt.

An der Schule angekommen werden die Schülerinnen und Schüler von den Gastfamilien herzlich empfangen – es zahlt sich aus, wenigsten einige Worte Bulgarisch während der Vorbereitungstreffen gelernt zu haben.

Für die Lehrkräfte geht es dann ins Hotel Odessos an der Strandpromenade. Hier trifft man sich auch zu einem ersten Arbeitstreffen am Abend.

19.03.2014

Der Tag beginnt mit dem offiziellen Empfang durch die Honoratioren – Leiterin der Kreisverwaltung, Schulaufsicht für die berufliche Bildung im Bezirk Varna, Bürgermeister und Schulleiterin.

Danach präsentieren die einzelnen Delegationen einschließlich der bulgarischen Gastgeber die für dieses Treffen vorbereiteten Hausaufgaben. Da sind zum einen Berichte über die Entwicklung der lokalen und regionalen Wirtschaft und zum anderen ein Stück Tradition bzw. Kulturgut in Liedform.

Am Nachmittag findet nahe der Unterkunft der Lehrkräfte ein Bowlingturnier statt. Kurzfristig wird es in einen Länderwettkampf umgestaltet, bei dem unser Schülerteam den zweiten Platz belegt.

Der Abend steht zur freien Gestaltung zur Verfügung.

20.03.2014

Nach dem Frühstück fahren alle Delegationen gemeinsam in die südlich von Varna gelegene russische Enklave Kamtschia. Es ist eine hochmodern ausgestattete und nach neuesten Erkenntnissen der Bildungsstättenarchitektur gestaltete Schulungsstätte der Moskauer Schulbehörde. Schülerinnen und Schülern von Moskauer Schulen wird hier ein vierwöchiger Bildungsaufenthalt ermöglicht. Es gibt hochmodern ausgestattete Sportstätten und sogar ein eigenes Planetarium mit modernster Kinotechnik. Höhepunkt ist sicherlich ein waschechter bulgarischer Kosmonaut, der uns auch eine Nachbildung einer Raumkapsel erklärt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Strandcafé und einem kurzen, erfrischenden Fußbad im Schwarzen Meer geht es jetzt in nördlicher Richtung in den in der Nähe von Goldstrand gelegenen Naturpark. Nach einem informativen Rundgang durch den Park begeben wir uns in das Aladzha Kloster, einer seit dem 18. Jahrhundert aufgegebenen Klosteranlage. Charakteristisch für dieses und viele andere, z. T. noch aktive Klöster Bulgariens ist, dass sie in den nackten Fels geschlagen wurden. Nach einem Tag reich an sehr gegensätzlichen Eindrücken geht es zurück nach Varna.

2014 03 20 1
2014 03 20 10
2014 03 20 11
2014 03 20 12
2014 03 20 13
2014 03 20 3
2014 03 20 5
2014 03 20 8
2014 03 20 9

21.03.2014

Heute halten wir uns im Stadtgebiet von Varna auf. Zuerst besichtigen alle Delegationen das archäologische Museum, das u. a. einen Goldschatz beherbergt, der ca. 800 Jahre älter ist als das älteste, den ägyptischen Pharaonen zugeordnete Gold. Natürlich findet sich hier auch eine Ausstellung reich bebilderter Ikonen der orthodoxen Kirchengeschichte.

Am Nachmittag besuchen wir den Euxinograder Park an der Küste, in dem sich auch das Schloss der letzten bulgarischen Zaren (nach dem Befreiungskrieg gegen das osmanische Reich nach jahrhundertelanger Fremdherrschaft [1876]) befindet. So relativ klein der Park auch ist, bringt er doch u. a. eine der erlesensten bulgarischen Weißweinsorten hervor.

Am frühen Abend und zum Abschluss eines wiederum ereignisreichen Tages besichtigen wir noch die Kathedrale Mariä Himmelfahrt im Zentrum von Varna. Der Abend steht den Schülerinnen und Schülern zur freien Gestaltung mit ihren Gastfamilien zur Verfügung. Die Lehrkräfte genießen nach einem letzten Arbeitsessen, auf dem u. a. die Hausaufgaben für das abschließende Treffen in Norderstedt besprochen werden, den Anblick und das Lichtermeer des spätabendlichen Varna von einem der höchsten Hotels der Stadt.

2014 03 21 11
2014 03 21 13
2014 03 21 14
2014 03 21 15
2014 03 21 4
2014 03 21 5
2014 03 21 6
2014 03 21 7
2014 03 21 9

22.03.2014

Jeder, der dachte, dass sich das Treffen jetzt im inhaltlichen Sinkflug befände, sah sich zur Freude aller getäuscht. Nach einer halbstündigen Busfahrt erreichen wir den Komplex Barite – ein Ausflugsziel, wo u. a. traditionelles Handwerk und Folklore dargeboten wird. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten sich der freundlichen Aufforderung der älteren Herrschaften, die diese Traditionen lebendig erhalten möchten, nicht verschließen. Den Höhepunkt bildete ein traditioneller Volkstanz, zu dem auch viele der Schülerinnen und Schüler in Trachten schlüpften und sich gar nicht mal unwohl dabei fühlten.

23.03.2014

Nun heißt es Abschied nehmen von mittlerweile liebgewonnenen Menschen, denen man sich noch vor fünf Tagen zunächst nur zaghaft genähert hatte. Vollendete Gastgeber wie unsere bulgarischen Partner sind, wurden wir auch zum Flughafen begleitet. Eine Stunde vorher haben wir die italienische Delegation verabschiedet, die über Bukarest zurück fliegen wird.

Nach dem Zwischenstopp in Wien sind wir pünktlich um 19:00 Uhr in Hamburg gelandet. Dort erwarten uns schon Familien und Freunde.

Stadtimpressionen

-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen
-03-24 impressionen

Kontakt

  • Tel.: 040 52203-0
  • Fax: 040 52203-255

Anfahrt

  • BBZ Norderstedt
  • Moorbekstraße 17
  • 22846 Norderstedt

Schulsekretariat

  • Montag - Donnerstag
  • 07:00 - 15:00 Uhr
  • Freitag
  • 07:00 - 14:00 Uhr
  • Ferien: tägl. 8 -13 Uhr