Pressespiegel 2013-2014

Auszubildende blicken über den Tellerrand

Kaltenkirchen

Im Rahmen eines europäischen Austauschprojekts für Auszubildende nutzten zwei Auszubildende von dodenhof die Chance, während eines Praktikums Ausbildung, Schule und Betriebe in Belgien kennenzulernen.

Dominik Groß und Kevin Naatz, beide Kaufleute im Einzelhandel im 2. Ausbildungsjahr in den WohnWelten, meisterten die Herausforderung für insgesamt drei Wochen. Im Gegenzug waren Nicole Balkhausen und Charline Cappoen aus Belgien zu Gast in Kaltenkirchen und schnupperten in den Berufsalltag der dodenhof Abteilungen.

Sowohl die deutschen als auch die belgischen Teilnehmer des Austauschprogramms waren sich am Ende einig, dass es ein lohnenswerter Blick über den Tellerrand war. Neben der sprachlichen Herausforderung war es vor allem interessant zu sehen, wie die belgischen Möbelhäuser strukturiert sind, wie die Verkaufsgespräche ablaufen und wie der Schulunterricht aufgebaut ist, so Dominik Groß. Kevin Naatz ergänzt: Wir sind sehr freundlichen aufgenommen worden, und alles war perfekt organisiert. Auch die Austausch-Auszubildenden aus Belgien haben ihre Zeit bei dodenhof sehr genossen.

Die Stimmung der Kollegen untereinander und der gesamte Umgang miteinander ist super hier, so Nicole Balkhausen. Vor allem sei es ein großer Unterschied zwischen einem kleineren Unternehmen, in dem sie in Belgien tätig sind, zu einem großen wie dodenhof. Bei uns muss man alles allein machen. so Charline Cappoen. Das beginnt bei der Bedienung, über das Bestellen, Annehmen, Auszeichnen und Räumen der Ware bis hin zum Kassiervorgang.

Beide betonen, dass es eine sehr besondere Erfahrung war.


Leonardo da Vinci heißt das europäische Programm innerhalb der EU für die Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Dieses Projekt wendet sich an Auszubildende und beinhaltet ein dreiwöchiges Praktikum, zum Teil auch mit Besuch des Unterrichts an der jeweiligen Partnerschule. Grundsätzlich ist dieses Projekt auf Gegenseitigkeit ausgelegt, d. h. zeitlich versetzt schicken die am Projekt beteiligten Schulen ihre Auszubildenden zum Praktikum ins jeweilige Gastland. Die Auszubildenden leisten ihr Praktikum in einem ihrem Berufsbild entsprechenden Betrieb ab. Hierbei werden sie von Lehrkräften der jeweiligen Partnerschulen betreut.

Quelle: wir (Hauszeitung dodenhof) vom 09.12.2013

Kontakt

  • Tel.: 040 52203-0
  • Fax: 040 52203-255

Anfahrt

  • BBZ Norderstedt
  • Moorbekstraße 17
  • 22846 Norderstedt

Schulsekretariat

  • Montag - Donnerstag
  • 07:00 - 15:00 Uhr
  • Freitag
  • 07:00 - 14:00 Uhr
  • Ferien:
  • tägl. 8:00 - 13:00 Uhr