Unsere Praktikumsaufenthalte im europäischen Ausland haben ja schon fast Tradition, im Jahr 2013 haben wir wieder unsere bewährten Partner in Eisenstadt in Österreich und in St. Vith in Belgien besucht.

Wir, das waren in Eisenstadt im Mai dieses Jahres 5 junge Damen aus den Bereichen Einzelhandel und Büro, und Frau Neumann, die sie auf der Hinreise begleite. Bestes Frühlingswetter jenseits der Alpen sorgte schon per se für gute Laune, dazu kam dann natürlich die herzliche Aufnahme durch die österreichischen Gastgeber in der Landesberufsschule Eisenstadt und in den Betrieben.
Nachdem am ersten Wochenende die Gegend rund um den Neusiedler See und die Stadt Eisenstadt erkundet wurde, lernten die Schülerinnen am zweiten Wochenende die Hauptstadt Wien kennen.

Nach gegenseitigem „Beschnuppern“ gab es viele gute und fröhliche Begegnungen mit österreichischen Auszubildenden, mit denen unsere Schülerinnen im angeschlossenen Internat gemeinsam untergebracht waren.

Die Anleiter in den Betrieben machten es unseren jungen Damen leicht, sich auch an den Praktikumsplätzen schnell einzugewöhnen. Die gemeinsame Sprache Deutsch vereinfachte zwar die Mitarbeit, aber auch Österreichisch hat so seine Tücken: was ist denn bloß ein „Kasten“? Für Ordner? Mit Türen? Achso: ein Schrank! Durch die vielen Eindrücken in den Betrieben und die vielen Aktivitäten im Internat brummte anfangs der Kopf. Aber das gab sich, und flugs nahte der Abschied.

Alle waren sich einig: auch für diese Gruppe unserer Auszubildenden war die Reise wieder ein voller Erfolg und zu Hause in der Klasse und den Betrieben wurde mit großer Begeisterung berichtet.
Vielen Dank an die Arbeitgeber, die den Schülerinnen durch Freistellung von Arbeit diesen Aufenthalt erst ermöglicht haben!